Oh Hallo,

jetzt haben sie mich aber überrascht. Schön das sie mich hier mal besuchen.

Darf ich mich vorstellen? Ich bin die Webseite vom Dienst.

Stets zu ihren Diensten. Ich bin so was wie der Pförtner hier. Ich empfange die Besucher und zeige ihnen dann den Weg. Die meisten wollen ja mal meine Namensvettern besuchen. Zum Beispiel den Denker vom Dienst oder vielleicht den Chef vom Dienst.

Sind alles nette Verwandte von mir. Wir sind also ein Familienbetrieb hier. Aber sie sollten nicht alles so ernst nehmen was die so erzählen. Ich meine sie dürfen es natürlich ernst nehmen, dann sagen sie aber nicht ich hätte sie nicht vorher gewarnt.

Der Job ist manchmal ganz schön anstregend bei den vielen Besuchern die ich hier begrüßen darf, aber dafür ist er ja auch sehr abwechslungsreich. Man sieht einfach immer wieder viele neue Gesichter. Ihres finde ich übrigens sehr sympathisch wenn ich das so sagen darf.

Manchmal darf ich aber dann auch ganz faul hier rumliegen. Vor allem in der Nacht, da kommt selten jemand vorbei. Außer den Menschen die sich oft in so Kneipen oder Bars rum treiben und dann ganz spät auf die Idee kommen einfach unangemeldet vorbei zu schauen. Das kennen sie doch bestimmt auch. Oder? Da erwischen sie mich ganz oft wie ich gerade aufräume. Am Tag ist ja so viel los da komme ich kaum dazu.

Ab und zu muss ich dann auch das Hauptmenü sortieren, denn es ziehen immer wieder neue Verwandte von mir hierher um. Die sollen dann schließlich auch schnell gefunden werden. Wissen sie das Hauptmenü ist so eine Art Karte. Oder noch besser ausgedrückt ein Wegweiser. Das ist ja auch eine Aufgabe von mir ihnen den richtigen Weg zu zeigen. Und das ist eine ganz, ganz wichtige Aufgabe. Viele Menschen gehen nämlich sehr schnell wieder wenn sie nicht den richtigen Verwandten von mir auf Anhieb finden. Tja, das ist das Schicksal von allen meinen Kollegen da draußen.

So nun hab ich aber genug geplaudert. Ich muss jetzt weiter arbeiten und neue Besucher empfangen, sonst schimpft mich der Webmaster und schickt mich am Ende noch ins digitale Nirwana. Das wollen sie doch bestimmt auch nicht.

Schauen sie doch irgendwann mal wieder rein. War eine schöne Unterhaltung mit ihnen. Ich freue mich schon auf ihren nächsten Besuch bei uns.

Bis bald!

Geschrieben von: Helmut Müller
Gesprochen von: Heiko Simon

Wer ist online?

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

EU Datenschutzrichtlinie für elektronische Kommunikation

Diese Website verwendet Cookies, um die Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie, dass wir diese Arten von Cookies auf Ihrem Gerät setzen dürfen.

Sie haben Cookies abgelehnt. Diese Entscheidung kann widerrufen werden.

Sie haben erlaubt, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Entscheidung kann widerrufen werden.